Ausflug zur Ochsentobelhütte im Kürnachtal

Am Samstag, 29.9.18, folgten die Schülerinnen und Schüler der Deutschklasse – zum Teil gemeinsam mit Eltern und Geschwistern – einer Einladung des Deutschen Alpenvereins, Sektion Allgäu. Gemeinsam mit einigen deutschen Familien wanderten sie zur Ochsentobelhütte im Kürnachtal. Begleitet wurden sie von ihrer Lehrerin, Monika Mayer von der Familiengruppe „Sommersprossen“ und dem Förster „Hans“, der an verschiedenen Stationen Heilpflanzen, essbare sowie giftige Beeren und Samen, Schädlinge und Feuersteine zeigte. Am Ziel wurde ein opulentes internationales Büffet mit Köstlichkeiten aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, dem Allgäu und Venezuela ausgebreitet und verspeist. Anschließend lasen die Migranten Auszüge aus ihrem Buch „Ich durfte mein Kinderleben nicht leben“ vor und sangen Lieder aus ihrer Heimat. Bewegt und nachdenklich traten alle den Heimweg an. Bei der Verabschiedung lautete die meist gestellte Frage: „Wann machen wir so etwas Schönes noch einmal?“