Deutsch-Klasse wandelte auf historischen Pfaden

Am 13. Dezember besuchten wir Immenstadt. Bei eisiger Kälte begann unser Ausflug mit einer Wanderung auf den Kalvarienberg. Oben angekommen frühstückten wir unter wärmenden Sonnenstrahlen mit Blick auf „das Städtle“ und in unmittelbarer Nähe einer besonderen Schweinezucht. Seit einem Jahr lebt eine kleine Schweineherde in einem alten „Hutwald“. Momentan ernährt sie sich vornehmlich von Eicheln und fühlt sich – unserem Eindruck nach – „sauwohl“.  Nach unserer Rast führte der Weg weiter ins Museum Hofmühle. Dort erhielten wir eine Führung zum Thema „Portrait-Malerei“. Im Rahmen eines Suchspiels machten wir uns mit jahrhundertealten Gemälden bekannt und griffen schließlich zur Kreide, um Selbstportraits anzufertigen.