7. Internationale Sport- und Kulturwoche in Pivka (Slowenien)

12 Schülerinnen und Schüler aus den 8. Klassen der Mittelschule Durach durften an der spannenden 7. Internationalen Sport- und Kulturwoche vom 13.05.2019 – 17.05.2019 in Slowenien teilnehmen. In Pivka nahm auch wieder die italienische Partnerschule aus Cembra teil, von der sich bereits einige Schüler des letzten Austausches kannten. Dort wohnten wir in verschiedenen Gastfamilien. Wir lernten viel von der Lebensweise der Slowenen kennen und hatten eine sehr lehrreiche Woche. Am Dienstag führten wir Schüler einen traditionellen Tanz mit Dirndl und Lederhosen auf. Wir zeigten einen selbst gedrehten Film und präsentierten unsere Schule und Durach. Nachdem alle ihre Schulen und ihre Kultur vorgestellt hatten, fuhren wir ans Meer nach Koper und Piran. Am Mittwoch unternahmen wir einen Ausflug in eine alte Kaserne, die zu einem Museum umgebaut wurde. Etwas ganz Besonderes in diesem Museum war das U- Boot, in das wir Schüler einen Blick werfen konnten. Wir erfuhren wie die Soldaten auf kleinstem Raum gelebt haben. Wieder zurück an der Schule wurden viele Workshops angeboten, an denen wir in kleinen Gruppen teilnahmen. Wir konnten uns eigenes Deodorant, Badebomben, Lippenpflege und Zahnpasta herstellen. Dazu durften wir Schüler an Bastel- und Malworkshops teilnehmen. Zusammen lernten wir wie es mit einem Cajon geht Musik zu machen. Am Donnerstag wanderten wir Schüler zu einem Natur- Museum. In diesem durften wir sehr viel über die Natur und ihre Bewohner kennen lernen. Anschließend wanderten wir zu einem See. Zurück an der Schule machten wir verschiedene Sportarten. Wir durften Basketball, Volleyball und Hockey spielen und haben Tanzunterricht bekommen. Am Abend trafen sich alle wieder zu der Abschlussparty. Wir haben alle die ganze Woche sehr viel Spaß gehabt und freuen uns schon auf den Austausch im nächsten Jahr, der bei uns in Durach stattfindet!

                                                                                                                                                                                Leonie I., 8dM