Bewegende Lesung

Drucken

Für den Nachmittag des 24.7. hatte unsere Flüchtlingsklasse die Helferkreise Asyl aus Durach, Sulzberg und Betzigau, einige Eltern sowie die Mitglieder des Duracher Gemeinderates zu einer Lesung eingeladen.

Die Schülerinnen und Schüler aus Syrien, Afghanistan und dem Irak trugen Texte aus ihrem Buch „Ich durfte mein Kinderleben nicht leben“ vor. Sie berichteten über ihre Fluchterlebnisse, ihr Leben in Deutschland und ihre Zukunftsträume. In andächtiger Stille lauschten die rund 40 Zuhörerinnen und Zuhörer eine Stunde lang den Ausführungen der Kinder. Diese waren so bewegend, dass sich viele Augen mit Tränen füllten. Am Schluss überreichten die Schülerinnen und Schüler je einem Vertreter der Helferkreise ein Buch zum Dank für die großherzige Unterstützung. Auch die Familie Jörg erhielt ein Exemplar (s. Foto), weil die Flüchtlingsklasse im Herbst auf ihrem Hof einige Wochen lang bei der Ernte helfen und Gemüse mitnehmen durfte. Die Tage auf dem Bauernhof hatten sehr zur „Erdung“ beigetragen.   

                                                                                    (S. Schmitt, Klassenleitung der Übergangsklasse)

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews