Infomobil Metall- und Elektroarbeitgeber

Drucken

Das Infomobil der Metall- und Elektroarbeitgeber Bayern war nach den Pfingstferien an der Duracher Schule...

und ermöglichte  den Schülerinnen und Schülern der 8./9. Jahrgangsstufe einen Einblick in die Metall- und Elektroberufe. 

„Heute noch haben viele junge Menschen, wenn sie an Metall- und Elektroberufe denken, das Bild von schmutzigen „Blaumännern“ vor Augen. In der Realität sieht es jedoch mittlerweile anders aus. Der 17,50 m lange Bus bietet deswegen bereits seit 1988 vielseitige Möglichkeiten, einen Einblick in die Arbeitswelt von „M+E“ zu erhalten“, erklärte Herr Kiechle, Leiter des Infomobils. 

-  Computergesteuerte CNC-Werkzeugmaschinen demonstrieren die Bearbeitungsarten „Drehen und „Fräsen“ von Metallstücken.
- An vier verschiedenen Arbeitsplätzen erfuhren Schülerinnen und Schüler u. a., wie komplex Zahnräder ineinander greifen und wie eine Brennstoffzelle funktioniert.
-  Schüler erhielten Tipps für Bewerbungen und Adressen von regionalen M+E-Betrieben.
-  Für Lehrer wurden Unterrichtsmaterialien zur Vor- bzw. Nachbereitung zur Verfügung gestellt.

 

 

Ein herzlicher Dank geht an Herrn Kiechle und sein Team von der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews