September 21, 2018

Offene Ganztagesbetreuung

Unser Team der OGTS

Offene Ganztagesbetreuung (OGTS)

Die Schüler und Schülerinnen haben die Möglichkeit, nach dem regulären Unterricht in der offenen Ganztagesbetreuung in der Schule zu bleiben. Dafür werden sie im April/Mai des vorherigen Schuljahres verbindlich für mindestens 2 Tage in der Woche angemeldet. Kleinere Änderungen können auch zu Anfang des neuen Schuljahres vorgenommen werden.

Nach Unterrichtsende kommen die Schülerinnen und Schüler selbstständig in ihre Gruppenräume.

Betreuung der Grundschüler

Es gibt drei Gruppen für die Grundschüler, die GS1 für die 1. und 2. Klasse, die GS2 für die 2. und 3. Klasse und die GS3 für die 4. Klassen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Kinder für die „kurze Mittagsbetreuung“ anzumelden. Dort bleiben sie bis um 14 Uhr im Gegensatz zur „langen Mittagsbetreuung“, in der sie bis mindestens 15.15 Uhr betreut werden. Grundsätzlich können die Schüler und Schülerinnen bis um 17 Uhr angemeldet werden.

Ein typischer Tag in einer Grundschulgruppe kann beispielsweise so aussehen:

  • 11:20/ 12:15 die Kinder kommen und beginnen selbstständig mit den Hausaufgaben
  • 12:30 die ganze Gruppe geht gemeinsam zum Mittagessen (Die Bezahlung läuft über kitafino, siehe Homepage)
  • 13:00 Hausaufgaben- und Lernzeit: Üben, Hilfe und Kontrolle
  • Ca 14:00 Wenn die ersten Kinder fertig mit der Hausaufgabe sind, beschäftigen sie sich selbst oder in Kleingruppen, danach wird gemeinsam gebastelt, Theater gespielt, gemalt…

Alle paar Monate finden Aktionstage statt, an denen die Gruppe beispielsweise zusammen kegelt, Weihnachten oder Fasching feiert usw.

Betreuung der Mittelschüler

Die Betreuung für die Mittelschule findet Mo-Do von 13.45 Uhr bis längstens 17 Uhr statt.

Es gibt eine Hausaufgaben- und Lernzeit, in der die Schülerinnen und Schüler selbstständig ihre Hausaufgaben machen, sich auf Prüfungen vorbereiten und den Lernstoff wiederholen. Dabei werden sie von den Betreuern unterstützt. Dies ersetzt allerdings nicht einen Nachhilfeunterricht, sollte dieser notwendig sein.

Danach gibt es verschiedene Sport- und Freizeitangebote, wie beispielsweise Tischtennis, Badminton, Tischfußball oder Musik. Diese werden vom Sportlehrer und den Betreuern überwacht und betreut.

Wichtig ist uns, dass die Kinder sowohl ihre Hausaufgaben gewissenhaft und ordentlich erledigen als auch, dass sie sich spielerisch betätigen. Spaß und ein gutes Miteinander stehen dabei im Mittelpunkt.